Von Lockdown zu Lockdown: Über die Entwicklung der Mobilitätssreduktion in Österreichs Bundesländern

Veränderung des Bewegungsradius‘ seit Oktober 2020.

Abstract

Eine Analyse von Bewegungsdaten legt nahe, dass sich der Effekt von Lockdowns auf die Mobilität abnutzt. Während Lockdown 1 (März 2020) betrug die Mobilität 30 % verglichen mit dem gleichen Zeitraum im Jahr 2019. Im zweiten Lockdown (November 2020) betrug sie 40 % (von einem vergleichsweise geringeren Niveau von ca. 80 % im Sommer kommend). Im gegenwärtigen dritten Lockdown ist kein deutlicher Einbruch feststellbar. Momentan stehen wir bei ca. 70 % im Vergleich zum Jänner 2020. Zu beobachten ist zudem ein West-Ost-Gefälle mit der stärksten Mobilitätsreduktion im Osten, vor allem in Wien.

Type
Publication
Von Lockdown zu Lockdown: Über die Entwicklung der Mobilitätssreduktion in Österreichs Bundesländern
Georg Heiler
Georg Heiler
PhD candidate & data scientist

My research interests include large geo-spatial time and network data analytics.

comments powered by Disqus

Related